Maßnahmen & Beteiligung

# Maßnahmen

Luftaufnahme der Stadt Guben mit Blick in Richtung Süden.

Bereits im Rahmen der Antragstellung für das Förderprogramm wurden Projektvorschläge eingereicht. Aus diesen Ideen und den Ergebnissen des Beteiligungsprozesses wurden in der Strategiephase neun Maßnahmen definiert. Sie unterscheiden sich in ihrer zeitlichen Umsetzung: Es gibt drei Sofortmaßnahmen, die bereits in der Strategiephase ausgeführt wurden und sechs Maßnahmen, die in der Umsetzungsphase bis Ende 2026 realisiert werden. Die Umsetzungsmaßnahmen werden den Themen Digitalisierung, Mitmachen und Innovation zugeordnet.


Umsetzungsmaßnahmen

Digitalisierung

GUBEN COCKPIT - RESILIENTE VERWALTUNG UND BEVÖLKERUNG DURCH DATEN

Das Guben Cockpit wird als Webanwendung geplant. U. a. sollen auf einer Karte von Guben, den Ortsteilen und Gubin Informationen zu den Themen Stadtentwicklung und Teilhabe; Nachhaltige Mobilität; Klima und Umwelt; Energie und Wirtschaft sowie Gesundheit und Kultur gesammelt bereitgestellt werden. Die Datengrundlage hierfür sind bereits bestehende Datensätze, u. a. aus der Verwaltung. Die Entwicklung des Guben Cockpits erfolgt unter Beteiligung verschiedener Interessensvertreterinnen und Interessensvertreter und der Bürgerschaft als spätere Nutzende. Hierfür werden z. B. Workshops und digitale Beteiligungsmöglichkeiten genutzt, um regelmäßig Bedarfe abzufragen, Prioritäten festzulegen und die Nutzerfreundlichkeit sicher zustellen. Zunächst wird das Guben Cockpit in deutscher Sprache verfügbar sein.

Mehrwerte für die Bürgerschaft:

  • Verschiedene Informationen an einem Ort;
  • Informationen als Entscheidungsgrundlage bei städtischen Beteiligungen

RESI.FORM - RESILIENTE STADTENTWICKLUNG MIT DATEN

Resi.Form (Resilienz-Plattform) wird als Fachanwendung u. a. für die Mitarbeitenden der Stadtenwicklung, aber auch der Gesundheitsversorgung und Gefahrenabwehr geplant und entwickelt. Hiermit sollen der Arbeitsalltag erleichtert und die Kommuniaktion zwischen den verschiedenen Akteuren verbessert werden. Teil der Datengrundlage sind u. a. Schnittstellen zu bereits existierenden Systemen und Datenbeständen. Die Entwicklung von Resi.Form erfolgt partizipativ mit den späteren Nutzenden, um die Nutzerfreundlichkeit, Sinnhaftigkeit der Funktionalitäten und damit Nutzbarkeit sicherzustellen.

Mehrwert für die Bürgerschaft:

  • Steigerung der Sicherheit durch bessere Prävention, z. B. mithilfe von virtuellen Simulationen;
  • Modernes, digitales Arbeitswerkzeug in der Verwaltung

VERNETZUNG & VERSORGUNG - ZUGÄNGLICHKEIT KOMMUNALER LEISTUNGEN ERHÖHEN

Mit Vernetzung & Versorgung soll ein Konzept zur Verringerung des administrativen Aufwands für die Daseinsvorsorge in kleinen Kommunen und im ländlichen Raum entstehen. Dabei sollen digitale Anwendungen eine bessere Zugänglichkeit, flexiblere Behandlungsmöglichkeiten sowie eine Vernetzung der Akteure der sozialen und gesundheitlichen Daseinsvorsorge in der Region ermöglichen. Zunächst sollen Personen im und Institutionen des Gesundheitsbereichs (Ärztinnen, Ärzte, Pflegedienste, Apotheken, ...) dadurch gestärkt werden, dass sie sich untereinander besser miteinander vernetzen und austauschen können. Das digitale Werkzeug, das dies ermöglichen soll, ist ein Teil von Resi.Form.

Mehrwerte für die Bürgerschaft:

  • Verbesserung und Absicherung der Daseinsvorsorge;
  • Eine moderne medizinische Versorgung und
  • Moderens digitales Arbeitswerkzeug für Abreitende im Gesundheitsbereich

Mitmachen

INNOVATIONSZENTRUM - ANLAUFSTELLE UND IMPULSGEBERIN FÜR DAS THEMA SMART CITY

Das Smart City Büro befindet sich in der Frankfurter Str. 6 in Guben. Es soll als öffentliche Anlauf- und Koordinationsstelle für das Thema Smart City genutzt und etabliert werden. Die Bürgerinnen und Bürger können sich hier über Smart City informieren und mit den Mitarbeitenden der Verwaltung ins Gespräch kommen. Außerdem soll es ein Treffpunkt für Smart City Macherinnen und Macher werden, die das Projekt aktiv unterstützen.

Mehrwerte für die Bürgerschaft:

  • Ein fester Anlaufpunkt für Ideen und Fragen zu Smart City;
  • Sprechzeiten: Dienstag 9 - 17 Uhr, Donnerstag 9 - 14 Uhr und nach Vereinbarung.

Smart City Macherinnen und Macher - das smarte bürgerschaftsnetzwerk

Die Smart City Macherinnen und Macher werden als Bürgerschaftsnetzwerk aufgebaut. Im Wesentlichen übernehmen die Mitglieder drei Aufgaben:

  • das Smart City Projekt bekannt machen;
  • Teilnahme an Beteiligungen und Veranstaltungen und
  • Beta-Testungen von Anwendungen.

Da die Arbeit auf freiwilliger Basis erfolgt, gibt es keine strikten Verpflichtungen. Jedes Mitglied leistet das und soviel das eigene Zeitkontingent zulässt.

Mehrwerte für die Bürgerschaft:

  • Ansprechpersonen für Smart City auch außerhalb der Verwaltung

Partnerschaft: Freiwilligenagentur (Trägerschaft Haus der Familie e. V.)

HYBRIDE BETEILIGUNG - ZIELGRUPPENGERECHTE BETEILIGUNG

Die Beteiligung der Bürgerschaft spielt im Smart City Projekt der Stadt Guben eine zentrale Rolle. Nur durch deren Einbeziehung können ihre Bedarfe erimittelt und die Sinnhaftigkeit sowie Handhabbarkeit der entwickelten Konzepte und Anwendung sichergestellt werden. Um möglichst viele Bürgerinnen und Bürger zu erreichen, werden verschiedenste Formen der hybriden Beteiligung genutzt. Hierzu zählen zum Beispiel die digitale Mitmachplattform mitmachen.guben.de oder analog stattfindende Workshops. Ziel ist es eine Beteiligungskultur mit Tranzparenz und unbürokratischen Feedbackmöglichkeiten zu etablieren.

Mehrwerte für die Bürgerschaft:

  • Vielfältige Beteiligungsmöglichkeiten für alle;
  • Mehr Möglichkeiten der Mitgestaltung bei städtischen Entwicklungs- und Entscheidungsprozessen sowie
  • Unterstützung demokratischer Prozesse

Innovation

INNOVATE4GOOD - INNOVATIONSPROZESS MIT MITMACH- UND KOOPERATIONSFORMATEN

Mit mit Innovate4Good soll ein Innovationsprozess etabliert werden. Ziel ist es ein Konzept zu erabreiten, um im Rahmen von Koproduktions- und Mitmachformaten in Guben Bedarfe zu erfragen sowie verschiedene, neue digitale Werkzeuge und innovative Formate niedrigschwellig zu testen. Dies lädt Bürgerinnen und Bürger aus Guben - Gubin sowie regionale Stakeholder ein, sich mit aktuellen Trends und Herausforderungen auseinanderzusetzen und sich aktiv einzubringen.

Mehrwerte für die Bürgerschaft:

  • Möglichkeiten neue digitale Werkzeuge und innovative Formate zu testen;
  • Steigerung und Sicherung der Lebensqualität in Guben auch in Zukunft;
  • Möglichkeiten eigene innovative Ideen zu generieren und einzubringen.

Strategiemaßnahmen

SMART CITY BÜRO - ANLAUF- UND KOORDINATIONSSTELLE FÜR DAS THEMA SMART CITY

In der Strategiephase wurde das Smart City Büro für Guben zunächst als Koordinationsstelle für Smart City Maßnahmen und als öffentliche Anlaufstelle für das Thema Smart City geplant und aufgebaut. Hierfür sollten die folgenden Aufgaben übernommen werden:

  • Analyse bestehender Prozesse und Instrumente für die Maßnahmenentwicklung;
  • Kommunikation und Beteiligung von Interessensvertreterinnen und -vertreter sowie Umsetzungspartnerinnen und -partner während der Maßnahmenentwicklung;
  • Kuration des politischen Freigabeprozesses von Maßnahmen;
  • Information der Bevölkerung.

Dies ermöglichte in der Strategiephase die Einbindung

  • bestehender Informations- / Beteiligungsformate für verschiedene Zielgruppen und
  • bestehender Wissensnetzwerke u. a. Wissenstransfer mit Gubener Einrichtungen ("Meet&Greet") und mit anderen Kommunen.

cowaHOPE - messbarmachung von Daten für eine resiliente Stadtgesellschaft

In der Strategiephase wurden die Anforderungen an Anwendungen für die Kommunikation und die Analyse zum Thema Stadtentwicklung definiert und Einsatzpotentiale in Verwaltungsprozessen aufgedeckt. Hierfür wurden Beteiligungsprozesse mit den späteren Nutzenden durchgeführt. Aufbauend auf diesen Ergebnissen wurde das Masterportal entwickelt. Es ist die Basis für die in der Umsetzungsphase zu entwickelnden digitalen Anwendungen Guben Cockpit und Resi.Form (siehe oben).

Außerdem wurden im Rahmen der Strategiemaßnahme cowaHOPE Datenanforderungen (Datenkonzept) definiert. Dies bildet die Grundlage für:

  • bedarfsgerechte räumliche Analysen und Simulationen (>Resi.Form);
  • einen bedarfsgerechten Wissenstransfer und zielgruppenorientierte Information zum Thema Resilienz (>Guben Cockpit)

INNOVATIONSWOCHE - MITMACH- UND KOOPERATIONSFORMATE ZUM THEMA SMART CITY

In der Strategiephase diente die Innovationswoche, in Form einer hybriden Aktionswoche, als öffnetlichkeitswirksamer Auftakt der Umsetzungsphase des Smart City Projektes. Sie sollte das Bewusstsein für die digitale Transformation stärken. Sowohl bei der Eröffnungsfeier als auch in verschiedenen Workshops wurden ausgewählte Umsetzungsmaßnahmen vorgestellt und Prioritäten für die nächsten Entwicklungen mittels Bürgerbeteiligungen festgelegt.

Aus den strategischen Zielen der Smart City-Strategie wurden Innovationsthemen für Guben erarbeitet. Für die Innovationswoche wurde aus dieser Auswahl das Thema „Erhöhung der Zugänglichkeit der Leistungen im Bereich Gesundheit“ gewählt. Durch das Erproben innovativer Formate sollen konkrete Ergebnisse für die Etablierung eines Innovationsprozesses erzeugt werden und Kooperationen sowie innovative Lösungen entstehen.

# Beteiligung

Mitmachen lohnt sich!

Der Smart City Charta folgend ist Teilhabe eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Digitalisierung und Entwicklung von smarten Kommunen. Daher ist es ein wichtiges Anliegen der Stadt Guben, den Bürgerinnen und Bürgern Möglichkeiten zur Mitgestaltung der Digitalisierungsprozesse und damit auch der Smart City Maßnahmen zu bieten. So erhält die Bürgerschaft die Möglichkeit das Guben der Zukunft aktiv mitzugestalten.

Darüber hinaus ist Beteiligung das Herzstück der Smart City Guben. Je nach Projektphase und Maßnahme gibt es unterschiedliche Beteiligungsformate. Nur so können zielgruppengerechte, praxisrelevante und damit nachhaltige Lösungen geschaffen werden. Neben Workshops und der Konsultation von Expertinnen und Experten spielt die Online-Beteiligung eine wichtige Rolle. Über mitmachen.guben.de werden verschiedenen Fragestellungen und Projekte mit der Möglichkeit der Kommentierung und Bewertung veröffentlicht.

Für alle, die sich gerne persönlich über das Smart City Projekt in Guben und die dazugehörigen Maßnahmen informieren wollen, Anregungen oder Fragen haben, steht das Projektteam des Smart City Büros zur Verfügung (smartcity@guben.de // 03561 6871 1046).

Gestalten Sie Ihr Guben der Zukunft! Beteiligen Sie sich!

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram